Social Media Planung ist ganz einfach

Die Tage zwischen den Jahren sind für mich eine Zeit, in der ich mich um das eigene Marketing kümmern kann: Pläne für das kommende Jahr erarbeiten, Themen, die in den nächsten Monaten wichtig werden und natürlich vor allem die Überlegung: was kann ich für meine Kunden tun, um ihnen zu helfen, ihre Ziele zu erreichen.

Eine der Möglichkeiten, diese Informationen publik zu machen und zu verbreiten sind die Sozialen Medien. Ein gut geplantes Online Marketing kann den Unterschied machen. Dafür ist in der Regel gar nicht so viel Aufwand notwendig, wie man annehmen würde.
(Und es ist auch eigentlich ganz einfach, wenn man weiß, wie es geht.)

Allen voran steht eine gute Social Media Planung. Diesen Rat hatte ich auch schon in meiner Zeit als Haushaltsblogger befolgt.

Einen Redaktionsplan zu erstellen ist keine große Sache, denn im Prinzip geht es bei der Social Media Planung nur darum, die passenden Themen über das Jahr zu verteilen. Dazu braucht man keine komplizierten oder teuren Programme. Ein einfacher Jahreskalender erfüllt genau so seinen Zweck. Das Ziel sollte es sein, eine gewisse Regelmäßigkeit zu erreichen, ob das nun ein Post in den sozialen Medien ist, der in einem 14-tägigen Rhythmus erfolgt, oder nur einmal im Monat, oder vielleicht mehrmals pro Woche, das ist egal. Die Grundlage dafür sind relevante Informationen , die man seinen Kunden bieten kann.

Das war eigentlich schon das Geheimnis eines funktionierenden Redaktionsplans. Ein bisschen Disziplin und etwas Zeit helfen natürlich auch.

In der Praxis hilft ein Kalender in A3. Ich arbeite schon seit einigen Jahren mit den Kalendern der Firma Schönherr. Um sich nicht zu verzetteln genügt am Anfang ein Post pro Woche.

Geeignte Themen für die Social Media Planung

  • Informationen zu Produkten
  • Besondere Begebenheiten aus dem Firmenalltag
  • Angebote
  • Termine oder Events
  • Allgemeine Informationen zur Firma

Gute Tipps zu interessanten Themen kann man sich auch aus dem Internet holen. Es gibt Seiten, die alle „Thementage“ des Jahres auflisten. Den „Tag des Bieres“ sollte zum Beispiel keine Brauerei versäumen und zum „Tag der älteren Generation“ kann fast jeder etwas beisteuern.

Eine ausführliche Liste findet man auf der Website von Deutschland feiert.

Eine weitere Hilfe um regelmäßige Beiträge zu planen sind Kampagnen. Eine Kampagne umfasst mehrere Beiträge zu einem großen Thema. So kann man zum Beispiel auch das Thema Redaktionsplan oder Social Media Planung gut in mehrere Posts aufteilen (Planung, Auswahl der geeigneten Kanäle, Hilfsmittel). Und genau das werde ich auch mit diesem Post machen; bleiben Sie also dran.

Sie sind nicht allein!

Selbstverständlich stehe ich Ihnen mit meinem Wissen und meiner Erfahrung jederzeit gerne zur Seite und unterstütze Sie beratend bei der Auswahl geeigneter Social Media Kanäle, dem Erstellen eines Plans und der Umsetzung. Lassen Sie uns reden – die ersten 90 Minuten sind kostenlos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.