Die Werkstatt für marketing + design

Die Werkstatt für marketing + design hätte bereits nach meinem Umzug von Hessen nach Brandenburg im Jahr 2018 ihren Ursprung haben können. Damals noch als reine Online-Marketing-Agentur. Dank beruflicher Erfahrungen im Marketing, eines Fernstudiums zur Grafikdesignerin mit Beginn des ersten Lockdowns von April – September 2020 und einem Fernstudium zur zertifizierten Fotodesignerin im Jahr 2021 erweiterte sich die Angebotspalette und wurde so zum „One-Stop-Shop“ für Kleine und Mittelständische Unternehmen.

In der Werkstatt für marketing + design finden die Bereiche Grafikdesign, Marketing, Online-Marketing, Training und projektbezogene Fotografie nebeneinander ihren Platz. Die Kunden aus den Bereichen Einzelunternehmer, Solo-Selbständige und Mittelständische Unternehmen bekommen diese Leistungen aus einer Hand. Sie werden nicht nach Beendigung des jeweiligen Einzelprojektes sich selbst überlassen.

Die Pandemie hat viele Veränderungen in unseren Alltag gebracht. Viele Menschen denken darüber nach, in ihrer Nische und mit ihrem Produkt eine Selbständigkeit zu wagen. Zu Beginn dieser Startup-Phase eine große Agentur zu beauftragen, können sich die meisten nicht leisten. Dennoch ist es wichtig, von Beginn an zielorientiertes Selbstmarketing zu betreiben. Sei es in der Darstellung des Corporate Design als auch bei der digitalen Auffindbarkeit. Diese Unternehmer möchte ich unterstützen. Ich will Ihnen das Handwerkszeug an die Hand geben, damit sie mit ihrem Unternehmen erfolgreich sein können.

In der kurzen Zeit seit Gründung der Werkstatt für marketing + design konnte ich bereits zahlreiche Projekte erfolgreich umsetzen. Viele davon sind Folgeaufträge von zufriedenen Kunden.

Durch meine langjährige Erfahrung in der Hotellerie möchte ich vor allem Restaurants und Hotels in Brandenburg und Berlin ansprechen. Mit meinem Angebot will ich ihnen schnell, effizient, unkompliziert und erfolgreich helfen, für die passende Zielgruppe sichtbar zu werden.

Diese Betriebe machen einen großen Teil unseres kulturellen Erbes aus. Treffpunkte in kleinen Orten, Ruheoasen für Familien und Einzelreisende oder das Tor zum Naturerlebnis, sie alle sind ein wichtiger Bestandteil unseres gesellschaftlichen Lebens und haben in der Pandemie und in der aktuellen Energiekriese am meisten gelitten. Alteingesessene Traditionsunternehmen stehen vor der größten Herausforderung ihrer Unternehmensgeschichte.

Hier möchte ich ein Zeichen setzen und meine Leistungen dem Wiederaufbau der Branche zur Verfügung stellen. In Zusammenarbeit mit anderen Kreativen will ich die Geschichten dieser Unternehmen grafisch darstellen, erzählen und verbreiten, um sowohl potenzielle Gäste als auch mögliche neue Mitarbeiter anzusprechen, um das Gastrosterben zu verhindern, wo immer das möglich ist.

Electronische Geräte
Katja C. Heigl

Katja C. Heigl

Beruflich startete Katja Heigl nach dem Abitur in der gehobenen Business Hotellerie. Nach der Ausbildung folgten verschiedene Stationen im In- und Ausland in den Bereichen Verkauf, Front Office und Human Resources. Familienzuwachs im Ausland sorgte für eine längere Pause und Erfahrungen in anderen Branchen. In dieser Zeit begann Katja Heigl zu bloggen und publizierte erfolgreich von 2011 bis 2020 auf dem Blog "Ein bisschen Haushalt...". Mit der Rückkehr in die Gastronomie/Hotellerie 2017 lag der Fokus in den Bereichen Marketing, Grafikdesign und Fotografie. Seit 2020 arbeitet Katja Heigl selbständig und unterstützt ihre Kunden in der Werkstatt für marketing + design.

Ihre E-Mail-Adresse wird nur verwendet, um Ihnen unseren Newsletter und Informationen über die Aktivitäten von Die Werkstatt für marketing + design zuzusenden. Sie können sich jederzeit über den im Newsletter enthaltenen Link wieder abmelden.